Trauerdruck

Individuelle Trauerkommunikation

Die Erstellung von Trauerdrucksachen ist ein bedeutsames Ritual, das nicht nur für die Kommunikation wichtig ist. Auch für die Trauerbewältigung ist es hilfreich, Trauerkarten, Anzeigen, Kondolenzpost und Nachrufe individuell zu bestellen.

Zur Auswahl stehen verschiedene Papierarten und Symbole, die sich für die wunschgemäße Gestaltung von klassischen oder modernen Drucksachen eignen.

Darüber hinaus können auch Zitate und Redewendungen verwendet werden. Gerne beraten wir Sie zu den Möglichkeiten. Wenn Sie es möchten, erstellen wir Ihre Trauerkommunikation in unserem Hause und sorgen für den zeitnahen Versand Ihrer Post sowie für die entsprechende Veröffentlichung von Anzeigen in der Zeitung Ihrer Wahl.

Trauersymbole

Ähre
Reife des Lebens

Kreuz
Symbol des christlichen Glaubens

Baum
Kreislauf des Lebens und Hoffnung

Kerze
Licht, Hoffnung

Fisch
Symbol eines der ältesten Glaubensbekenntnisse

Kranz
Göttliche Vollkommenheit, Bewahrung des Glaubens, Krone des Lebens

Taube
Auferstehung, Friede

Feder
Das Jenseits

Rose
Liebe, Leidensweg Christi (Dornen)

Palmzweig
Bewunderung und Verehrung

Betende Hände
Gebet, Andacht, Vertrauen zu Gott

Engel
Götterboten, Mittler zwischen Himmel und Erde

Schmetterling
Verwandlung

Anker
Hoffnung, Zuversicht

Pfau
Auferstehung

Zitate zu den Themen Tod, Trauer und Abschied

Man lebt zweimal:
das erste Mal in der Wirklichkeit,
das zweite Mal in der Erinnerung.
(Honoré de Balzac)

Wir nehmen den Tod auf dem Weg zu den Sternen.
(Vincent van Gogh)

Gott schläft im Stein, atmet in der Pflanze,
träumt im Tier und erwacht im Menschen.
(Indische Lebensweisheit)

Aus Gottes Hand empfing ich mein Leben,
unter Gottes Hand gestalte ich mein Leben,
in Gottes Hand gebe ich mein Leben zurück.
(Aurelius Augustinus)

Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
(Antoine de Saint-Exupéry)

Meine Seele ist stille zu Gott, der mir hilft.
(Psalm 62,2)

Was wäre das Leben ohne Hoffnung? Es lebte nichts, wenn es nicht hoffte.
(Friedrich Hölderlin)

Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten.
(Wilhelm Busch)

Man sieht die Sonne langsam untergehen und erschrickt doch, wenn es plötzlich dunkel ist.
(Franz Kafka)

So, wie ein Volk seine Toten verehrt, so offenbart sich seine Seele vor dir.
(Konfuzius)

Wohin können wir denn sterben, wenn nicht in immer höheres Leben hinein?
(Christian Morgenstern)

Denn der Staub muss wieder zu Erde werden, wie er gewesen ist.
Und der Geist wieder zu Gott, der ihn gegeben hat.
(Prediger 12,7)

Unser Erdenleben ist der Same der Ewigkeit, unser Körper vergeht, aber die Seele stirbt nicht.
(Hans Christian Andersen)

Wir hoffen immer, und in allen Dingen
ist besser hoffen als verzweifeln.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Ich habe dich je und je geliebt, darum habe ich dich zu mir gezogen,
aus lauter Güte.
(Jeremia 31,3)

Nicht das Zeitliche,
sondern das Ewige bestimmt die Würde des Menschen.
(Jean Paul)

Nur durch die Liebe und den Tod
berührt der Mensch das Unendliche.
(Alexandre Dumas)

Unser Leben geht hin in Verwandlung.
(Rainer Maria Rilke)

Unausdenkbar ist ein Beginn des ewigen Daseins.
Ein Ende der Daseinsrunden ist nicht zu erkennen.
Es ist ein ewiges Werden und Vergehen.
(Buddha)

Trauerrede

Tröstliche Würdigung in Worten

Einfühlsame Worte, die den Menschen authentisch widerspiegeln, sind für eine persönliche Trauerrede unerlässlich.

Sie können entscheiden, ob der Pfarrer oder der Pastor die Trauerrede halten soll, oder auch einen konfessionslosen Trauerredner bestimmen. Wir unterstützen Angehörige, die selbst eine Ansprache halten möchten. Menschen, die dem Verstorbenen besonders nahestanden, finden oft die persönlichen Worte und Erinnerungen, die der Rede einen individuellen Charakter geben.

Sprechen Sie mit uns über Ihre Wünsche.

<1---->